Archiv der Kategorie 'Antirassismus'

Brauner „Feminismus“? – unser Femlnismus bleibt antirassistisch

Wie die Nazis versuchen frauenpolitisch zu punkten und die aktuellen Kampag-nen gegen Gewalt gegen Frauen rassistisch zu intrumentalisieren – Diskussionsveranstaltung – Mittwoch 11.4.18 um 19.30 Uhr im Roten Stern im Gewerbehof, Steinstr.23, 2.OG in Karlsruhe
Das Beispiel Kandel und andere zeigen: AFD und Neonazis aller Couleur versuchen mit „Frauenbündnissen gegen Gewalt“ oder „Frauenmarsch“, wie in Berlin, insbesondere die Kampagne gegen Gewalt gegen Frauen nationalistisch und rassistisch aufzuladen und zu instrumentalisieren. Dabei werden Parolen der Frauenbewegung, wie zB. „erobern wir uns die Straße zurück“ usw. von rechten „Frauenbündnissen“ aufgegriffen und mit rassistischen, nationalistischen und reaktionären Frauenbildern versetzt. (mehr…)

Demonstration und Protest am Baden Airpark wg 18 Jahre Sammelabschiebung vom Baden Airpark

Mittwoch 21.3.2018, ab 7.00 Uhr, Demonstration und Protest am Baden Airpark wg 18 Jahre Sammelabschiebung vom Baden Airpark. Während wir am 21. März am Flughafen protestieren, werden zeitgleich Menschen nach Serbien und Mazedonien abgeschoben. Auch aus Karlsruhe werden wir an der Protestaktion teilnehmen. Wer von Karlsruhe mitfahren will meldet sich bitte bei il-karlsruhe(at)riseup.net oder bei antira(at)soli-karlsruhe.de (mehr…)

Hände weg von Afrin – Solidarität mit Rojava – Kundgebung Do 15-3-2018 von 18-19 Uhr Karlsruhe Kaiserstr.-Ecke Waldstraße

Stoppt den Angriffskrieg der türkischen AKP-Regierung gegen die Demokratische Föderation Nordsyrien (Rojava) – Stoppt den Bombenterror gegen die Bevölkerung in Afrin / Nordsyrien! Solidarität mit Rojava!
Kommt zur Kundgebung in Karlsruhe
Donnerstag 15.3.2018 von 18 Uhr bis 19 Uhr Kaiserstraße / Ecke Waldstraße
Auf einem Koordinationstreffen wurde ein Karlsruher Bündnis „Hände weg von Afrin – Solidarität mit Rojava“ gebildet, das ab 15.03. jeden Donnerstag 18 Uhr bis 19.00 Uhr eine Kundgebung in der Innenstadt Waldstraße / Ecke Kaiserstraße durchführt, um über die aktuelle Entwicklung (Medien und Bevölkerung) zu informieren. (mehr…)

Das Schweigen durchbrechen – den Widerstand stärken! Kommt zum Block „Hände weg von Afrin – Solidarität mit Rojava“ auf der Münchner „Siko“-Demonstration am 17.02.2018 um 13 Uhr auf dem Karlsplatz/Stachus

Abfahrt in Karlsruhe: Kontakt: il-karlsruhe(at)riseup.net
Auf der Münchner „Sicherheitskonferenz“ setzen Regierungsvertreter_innen, Rüstungsfirmen, Kriegsminister_innen, Lobbyist_innen, Unternehmen und Militärs seit mehr als 50 Jahren die schon längst beschlossenen Kriegsvorhaben um und inszenieren sie als adhoc Ergebnisse gemeinsamer Diskurse. Es sind auch die Vertreter_innen, die offen oder hinter den Kulissen den Angriffskrieg der türkischen AKP-Regierung gegen die Demokratische Föderation Nordsyrien (Rojava) vorantreiben oder stillschweigend hinnehmen.
Sofortige Streichung der PKK von der Terrorliste, keine Kriminalisierung der Embleme und Fahnen der kurdischen Bewegung und der YPG / YPJ !
Stoppt die Bombardierungen und den Angriffskrieg gegen die Bevölkerung in Afrîn /Nordsyrien! Keine Deals mit Erdogan! Rüstungsexporte stoppen – Afrîn verteidigen! (mehr…)

Grenzregime töten! Globale Bewegungsfreiheit und ein gutes Leben für Alle

Auf der Innenministerkonferenz im Dezem-ber 2017 wurde die Umsetzung eines wichtigen Punkts des AFD-Programms diskutiert: Möglichkeiten der Abschiebung von Geflüchteten nach Syrien! Allein die Tatsache, dass so etwas überhaupt in Erwägung gezogen wird ist bereits ein Skandal!
Bereits seit Dezember 2016 finden trotz breiten Protesten Sammelabschiebungen nach Afghanistan statt, obwohl sich dort die Sicher-heitslage dramatisch verschärft hat. Abge-schoben wurden selbst langjährig Geduldete, die bereits seit vielen Jahren in Deutschland leben und arbeiten, und sogar Kranke und aufgrund der Fluchtgeschichte Traumatisierte. Diese Vorgehensweise soll signalisieren, dass alle Geflüchteten wieder überall hin abgeschoben werden können – selbst in Kriegsgebiete. (mehr…)