Archiv der Kategorie 'Antifaschismus'

Protestaktion gegen afd-Veranstaltung mit Alice Weidel und Marc Bernhard in der Durlacher Karlsburg am Freitag, 1.2.2019, 18.00 Uhr

Treffpunkt ist 17:30 Uhr direkt vor der Karlsburg. Beteiligt euch zahlreich an diesem Protest, damit wir der AfD klar machen, dass ihre rassistische Hetze in Karlsruhe nicht unwidersprochen bleibt!

NSU-Tribunal in Mannheim von Freitag, 23.11.18 bis Sonntag, 25.11.2018

Infos siehe: http://www.nsu-tribunal.de/wp-content/uploads/2018/11/Tribunal-Mannheim-Programm-1.pdf

„Kein Platz für Rechte Hetze“ – Kommt zum Protest gegen den Rassistenaufmarsch in Kandel am 3.11.2018

In Kandel hat sich inzwischen ein neues Netzwerk Kandel gegen Rechts gegründet, in dem nun auch Gewerkschaften u.A. mitarbeiten. Beim letzten Rassistenaufmarsch am 6.Oktober ist es daher gelungen, das Kräfteverhältnis umzukehren, und wesentlich mehr Leute zum Protest auf die Straße zu bringen als die Rassisten. Daran wollen wir anknüpfen. Gemeinsame Abfahrt in Karlsruhe wird noch bekannt gegeben.
Kundgebung um 12:00 Uhr am Bahnhofsvorplatz in Kandel unter dem Motto #Kandel #unteilbar.
Gemeinsame Abfahrt in Karlsruhe nach Kandel 11:06 Uhr oder 11:33 Uhr. (mehr…)

Kommt zum Protest gegen den Rassistenaufmarsch in Kandel am 6.10.2018 „Kein Platz für Rechte Hetze“ Abfahrt in Karlsruhe: Treffpunkt 11.15 Karlsruhe HBF.

Auftakt um 12.00 Uhr am Bahnhofsvorplatz in Kandel, danach Demonstration. Es gibt mittlerweile ein Netzwerk gegen Rechts in Kandel, dass mit dem AAKA zusammenarbeit und das zu der Protestaktion aufruft. Das AAKA und das Netzwerk gegen Rechts in Karlsruhe rufen ebebenfalls zur Teilnahme auf. (mehr…)

PM: Kein Schlussstrich – Bundesweite Straßenumbenennungen zum Ende des NSU-Prozesses auch in Karlsruhe

Pressemitteilung

Kein Schlussstrich – Bundesweite Straßenumbenennungen zum Ende des NSU-Prozesses auch in Karlsruhe
Aktivist*innen der Interventionistischen Linken (IL) und weitere Aktivist_innen haben heute in über 20 Städten zahlreiche Straßen umbenannt und mit den Namen der Opfer des NSU versehen. So auch in Karlsruhe. Ziel der Straßenumbenennungen war es, kurz vor dem Ende des NSU-Prozesses, das Gedenken an die Opfer des Terrornetzwerks in die gesellschaftliche Mitte zu tragen. Weitere Aktionen sind für die kommenden Tage geplant. (mehr…)