Archiv für September 2019

Schluss mit der Kriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen! Für das Selbstbestimmungsrecht von Frauen und Mädchen! Kommt zur Demonstration am 28.9.2019 Beginn um 13 Uhr mit einer Auftaktkundgebung Kirchplatz St. Stephan, Ecke Erbprinzen-/ Herrenstraße, Karlsruhe

Kommt zur Demonstration am 28.9.2019 in Karlsruhe. Beginn um 13 Uhr mit einer Auftaktkundgebung Kirchplatz St. Stephan, Ecke Erbprinzen-/ Herrenstraße

In der BRD glauben viele Menschen, Schwangerschaftsabbrüche seien hier problemlos möglich. Das ist ein Irrtum! Grundsätzlich ist ein Schwangerschaftsabbruch bis heute in Deutschland nach §218 StGB für alle Beteiligten verboten und nur gnadenhalber straffrei bei Einhaltung von Zwangsberatung, Wartezeit und bestimmten Fristen. Schwangerschaftsabbrüche werden also weiterhin kriminalisiert und tabuisiert, die
Betroffenen werden gesellschaftlich geächtet. Frauen werden von selbsternannten „Lebensschützern“ als Mörderinnen diffamiert, fundamentalistische Christ*innen und rechte Gruppierungen setzen sich für weitere Verschärfungen im Abtreibungsrecht ein. Der Papst bezeichnete Ärzt*innen, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen, gar als „Auftragsmörder“; es wird vom „Babycaust“ gefaselt, was den Holocaust verharmlost. (mehr…)

No jobs on a dead planet! System change not climate change!20.9.2019: Global Strike – Aufruf zum antikapitalistischen Block bei der Globalstrike FFF Demo am 20.9.2019 um 11.00 Uhr am Friedrichsplatz in Karlsruhe

Bitte verbreitet den Aufruf zum gemeinsamen Antikapitalistischen Block bei der Globalstrike FFF Demo am 20.9.2019 um 11.00 Uhr am Friedrichsplatz in Karlsruhe. Bitte meldet Euch kurzfristig, wenn Ihr den Aufruf unterstützt. Rückmeldungen bitte an: il-karlsruhe@riseup.net
Treffpunkt des Blocks, der wohl im hinteren Drittel der Demo laufen soll, ist am Friedrichsplatz vor der IHK – Am Anfang des Blocks gibt es das Front-Transparent: No Jobs on a dead planet.
(mehr…)

Kommt zur nächsten Seebrücken-Demonstration am Samstag, den 7. September in Karlsruhe – Stoppt das Sterben im Mittelmeer und auf den Fluchtrouten – Build Bridges not Walls – Beginn: 14.00 Uhr Kirchplatz St. Stephan (Erbprinzenstr/Ecke Herrenstr.)

Seenotrettung statt Grenzschutz – Fähren statt Frontex – Einführung eines staatlichen zivilen Seenotrettungsprogramms im Mittelmeer, die sofortige Aufnahme der Geflüchteten in einen sicheren Hafen und das Ende der Kriminalisierung der privaten Seenotrettung. Sofortige Freigabe der beschlagnahmten Schiffe. (mehr…)