Archiv für Januar 2019

„Möglichst freiwillig“ – Ein Film über Freundschaft, Schule, Abschiebung, Migration, Roma, Rassismus, Deutschland, Mazedonien, Hoffnung.

Veranstaltung mit der Regisseurin Allegra Schneider u.a.
Dienstag, den 19.2.2019, 19.30 Uhr, Jubez-Café, Kronenplatz in Karlsruhe
in Kooperation mit dem Jubez
Ein Film von Allegra Schneider + Selamet Prizreni + Dörthe Boxberg + Jean-Philipp Baeck + Bernd Mathis | Mit Christine Carstens /Rebal / Ali / Shengyül / Zijush … und vielen mehr. 45 min Dokumentartfilm 2018 Deutsch, Englisch und Romanes mit deutschen Untertiteln (mehr…)

Das Ergebnis der Kohlekommission ist kein Konsens! Kohle stoppen. Klima schützen.

Vom 01.02 bis zum 10.02. werden in ganz Deutschland Proteste gegen das Ergebnis der Kohlekommission stattfinden. Start ist am Freitag, den 01.02. in Berlin am Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Dort, am Tagungsort der Kohlekommission, soll gezeigt werden, dass der Konflikt um die Kohle noch nicht befriedet ist, gefolgt von einer dezentralen Aktionswoche im gesamten Bundesgebiet.
Auszug aus dem Aufruf von Ende Gelände und Klimagerechtigkeitsgruppen: (mehr…)

Veranstaltung des Bündnisses „Krankenhaus statt Fabrik“ mit dem Film „Der Marktgerechte Patient“. Montag, 28.1.2019, 19.00 Uhr Jubez-Café, Kronenplatz in Karlsruhe

Ein „FILM VON UNTEN“ von Leslie Franke und Herdolor Lorenz, 82 Min. FSK ab 12 freigegeben
Veranstaltet vom Karlsruher Bündnis „Krankenhaus statt Fabrik in Kooperation mit dem Jubez
Die Veranstaltung wird u.A. von der iL Karlsruhe unterstützt. (mehr…)

WEG MIT DEM §219a und §218 STGB. Keine Kompromisse! Kommt zur Kundgebung in Karlsruhe, am Ludwigsplatz, Samstag, 26.Januar 2019, um 13 Uhr.

Am 26. Januar finden bundesweit in vielen Städten Protestaktionen statt.
Das Karlsruher Frauenbündnis ,,Für das Selbstbestimmungsrecht der Frau“ ruft zu Aktionen in Karlsruhe auf. Die iL Karlsruhe unterstützt die Aktion. Die Parole der 1970/80er Jahre ist immer noch aktuell: Ob Kinder oder keine – entscheiden Frauen alleine! (mehr…)

Protestkundgebung in Karlsruhe am Marktplatz, 3.1.2019, 18.00 Uhr

Sofortige Aufnahme der geretteten Geflüchteten an Bord der „Sea-Watch 3“ auf der „Prof. Albrecht Penck“ die seit mehr als 10 Tagen keinen sicheren Hafen anlaufen dürfen.
Es reicht nicht aus, wenn Städte sich zum Sicheren Hafen erklären – jetzt gilt es Druck auf das Innenministerium und die Landesregierung zu machen, damit sie die Geflüchteten ins Land lassen. Auch Karlsruhe muss Geflüchtete aufnehmen und Druck auf die zuständigen Behörden ausüben.
Stoppt das Sterben im Mittelmeer – Stoppt den Wettbewerb der Unmenschlichkeit (mehr…)