Große Beteiligung an der landesweite Demonstration des Antirassistischen Netzwerks Ba-WÜ am 13. Oktober 2018 in Karlsruhe – Gegen nationalistische und rassistische Hetze! Stoppt den Wettlauf zur Ausgrenzung und Entrechtung! Gleiche Rechte und ein gutes Leben für Alle !

2.500 Menschen setzten an diesem Samstag ein deutliches Zeichen gegen nationalistische und rechte Hetze. Fast 40 Jahre nach der Einführung der Sammellager in Karlsruhe und 25 Jahre nach dem sogenannten „Asylkompromiss“ forderten die Teilnehmer*innen ein Umdenken der Politik. Einem politischen Rechtsruck, der zunehmenden Salonfähigkeit rassistischer und diskriminierender Aussagen sowie immer neuen Abschreckungs- und Abschottungsphantasien sollte eine klare Absage erteilt werden. „Nicht mit uns“, so stand es im Aufruf des Antirassistischen Netzwerks Baden-Württemberg, den über 90 Gruppen aus ganz Baden-Württemberg unterstützt hatten. Stattdessen verlangten die Unterstützer*innen aus NGOs, Vereinen, Selbstorganisationen und Parteien solidarische Antworten wie legale Zufluchtswege, Solidarity Cities oder dezentrale Unterbringung von Geflüchteten. Ihrem Ärger über die derzeitigen Entscheidungen machten die Menschen durch einen lauten und bunten Protest Luft. Ein langer Demonstrationszug zog vom Bahnhof über die Innenstadt zur Abschlusskundgebung am Kronenplatz.

Zu Beginn der Kundgebung wurde eine Solidaritätsmitteilung aus Berlin von der #Unteilbar-Demo vorgetragen. Gemeinsam mit den Aktiven aus Berlin wollten die Veranstalter*innen ein starkes Signal senden. Die Nachricht von knapp 250 000 Teilnehmer*innen in der Hauptstadt erzeugte Jubel auf dem gefüllten Bahnhofsvorplatz.

Pressemitteilung des Antirassistischen Netzwerks Ba-Wü:

http://stop-deportation.de/etwa-2-500-demonstrieren-fuer-gleiche-rechte-fuer-alle/

Zeitung des Antirassistischen Netzwerks Ba-Wü Solidarity4all Nr.3:
http://stop-deportation.de/zeitung-solidarity4all-zur-mobilisierung-der-demonstration-am-13-oktober-2018-erschienen/
Wir rufen zu Spenden auf, um die Kosten für die Demonstration wieder ausgleichen zu können.
Spendenkonto: Antira-Netzwerk Baden-Württemberg,
Volksbank Breisgau Nord e.G., BIC: GENODE61EMM,
IBAN: DE75 6809 2000 0000 3615 26 Stichwort: Antira-Netzwerk Baden-Württemberg.
Homepage: http://stop-deportation.de/ Mail: info@stop-deportation.de
Twitter: https://twitter.com/AntiRA_Netzwerk/
Facebook: https://www.facebook.com/AntiRaNetz/