Letzte Infos – Kommt zur Landesweiten Demonstration des Antirassistischen Netzwerks Ba-Wü am 13.10.18 in Karlsruhe

Zur Demonstration „gegen nationalistische und rassistische Hetze“ am 13. Oktober 2018 rufen mittlerweile etwa 90 Gruppen und Organisation aus Baden-Württemberg auf. Wie ihr vielleicht wisst, wird am 13. Oktober 2018 in Berlin, Frankfurt, Rom, Bologna und in anderen Städten ebenfalls demonstriert. Setzen wir hier Baden-Württemberg im Süden parallel dazu ein deutliches Zeichen gegen nationalistische und rassistische Hetze. Auftaktkundgebung – 14.00 Uhr Bahnhofsvorplatz Karlsruhe – zuvor Lokomotive Stuttgart
Es reden:
- Walter Schlecht (Aktion Bleiberecht Freiburg / Antirassistisches Netzwerk Ba-Wü)
- Christian Schmidt (Forum Asyl Pforzheim)
- Sean McGinley (Flüchtlingsrat Baden-Württemberg)
- Rex Osa (Refugees for Refugees) und Vertreter/in von United Refugees Rights movement eV Karlsruhe
Während der Demo gibt es einen Beitrag von Ismaele aus Gambia
Abschlusskundgebung am Kronenplatz – mit melange orange – Saxofon trifft afrikanische Trommeln und Redebeiträgen:
- Tine Maier (Geschäftsführerin GEW Nordbaden)
- Michel Brandt (MdB Die Linke)
- Katja Wolf (Solidarity City Freiburg)
- Wolfram Treiber (Offenes Antirassistisches Treffen Karlsruhe / Antirassistisches Netzwerk Ba-Wü)
Abfahrtzeiten / Treffpunkte – http://stop-deportation.de/abfahrtszeiten-zur-landesweiten-demonstration-am-13-oktober-2018-nach-karlsruhe/
Als Mobimaterial gibt es inzwischen einen Kurzfilm in verschiedenen Sprachen, ein Audiofile für facebook, Aufruf, Plakat, Sticker, Kurzaufruf
Alles erhältlich auf der Webseite des Antirassisitschen Netzwerks Baden-Württemberg:
stop-deportation.de

Wir rufen zu Spenden auf, um die Kosten für die Demonstration wieder ausgleichen zu können.
Spendenkonto: Antira-Netzwerk Baden-Württemberg,
Volksbank Breisgau Nord e.G., BIC: GENODE61EMM,
IBAN: DE75 6809 2000 0000 3615 26
Stichwort: Antira-Netzwerk Baden-Württemberg.
Falls Ihr eine Rechnung braucht bitte kurze mail an info@stop-deportation.de
Damit auch zahlreiche Geflüchtete an der Demonstration teilnehmen können, bitten wir um Spenden für Fahrtkosten. Bitte an das gleiche Konto mit dem Stichwort: „Fahrtkosten Karlsruhe“ spenden.

Aufruf: http://stop-deportation.de/wp-content/uploads/2018/08/Flyer.web_.pdf
Postkarte: http://stop-deportation.de/wp-content/uploads/2018/08/Postkarte.web_.pdf
Postkarte (english): http://stop-deportation.de/wp-content/uploads/2018/09/Postkarte.english.pdf
Plakat: http://stop-deportation.de/wp-content/uploads/2018/08/Plakat.web_.pdf
Sticker: http://stop-deportation.de/wp-content/uploads/2018/08/StickerKA.web_.pdf
Zeitung: http://stop-deportation.de/wp-content/uploads/2018/09/Zeitung-Solidarity4All.pdf

8. Wo sind wir zu finden:
Homepage: http://stop-deportation.de/
Mail: info@stop-deportation.de
Twitter: https://twitter.com/AntiRA_Netzwerk/
Facebook: https://www.facebook.com/AntiRaNetz/
------------------------------------------------------
Antirassistisches Netzwerk Baden-Württemberg
info@stop-deportation.de
http://stop-deportation.de/
https://twitter.com/AntiRA_Netzwerk/ 39 Jahre Sammellager

Wir demonstrieren in Karlsruhe, weil dort die Sammellagerpolitik und damit die Ausgrenzung und Diskriminierung unter der damaligen CDU-Regierung ihren Anfang hatte. Bis zum heutigen Tag gibt es eine Kontinuität der Ausgrenzung und Diskriminierung von geflüchteten Menschen. Wir demonstrieren gegen eine Politik die rassistische Forderungen der Rechten fast ungehindert umsetzt. Unsere einzig mögliche Antwort gegen diese Entwicklungen kann nur in der gesellschaftlichen Mobilisierung all jener sein, die sich Solidarität und Menschlichkeit bewahrt haben.