Build Bridges not Walls – Seebrücken Aktionswoche in vielen Städten quer durch Europa

Kommt zur nächsten Seebrücken-Demonstration im Rahmen der Europäsischen Aktionstage am Samstag, den 1. September 2018 um 17.30 Uhr in Karlsruhe. Auftaktkundgebung Marktplatz nach der Mahnwache des Friedensbündnis und des DGB zum Antikriegstag.
Seenotrettung statt Grenzschutz – Fähren statt Frontex – Stoppt das Sterben im Mittelmeer
Wir fordern sichere Fluchtwege, eine Entkriminalisierung der Seenotrettung und eine menschenwürdige Aufnahme von Menschen, die fliehen mussten oder noch auf der Flucht sind – kurz: Weg von Abschiebung und Abschottung und hin zu Bewegungsfreiheit für alle Menschen. Niemand flieht ohne Grund. Schafft solidarische Städte, die eine menschenwürdige Versorgung sowie das Recht auf Teilhabe, Bildung und Arbeit leisten. Schafft sichere Häfen: Build Bridges not Walls!
Auch Karlsruhe liegt am Meer – machen wir Karlsruhe zum „Sicheren Hafen“!

Wer angesichts des Massensterbens an den EU-Außengrenzen tatenlos bleibt macht sich mitschuldig! „Auch Karlsruhe liegt am Meer“ – Wir verbinden die Aktionen gegen das Sterben im Mittelmeer mit ganz konkreten Forderungen an die Stadt Karlsruhe: Wir wollen das Karlsruhe, wie viele andere Städte, zum „sicheren Hafen“ wird, aktiv die Aufnahme von Geflüchteten und Geretteten anbietet und Ihnen eine Zukunftsperspektive eröffnet.

Unterstützt unsere Petition an Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und die Stadträt*innen Karlsruhes:
- Karlsruhe offiziell zum sicheren Hafen, d.h. ein Ort zum Ankommen, für Gerettete aus dem Mittelmeer zu erklären.
- Die Aufnahme von Geflüchteten aus dem Mittelmeer in Karlsruhe offensiv anzubieten und Geretteten ein Perspektive zu eröffnen.
- Die Behörden anzuweisen, alle Möglichkeiten zu nutzen, Visa und Gruppenbleiberechte für Gerettete auszustellen.
https://www.change.org/p/gemeinderat-karlsruhe-karlsruhe-zu-einem-sicheren-hafen-machen?recruiter=41414789&utm_source=share_petition&utm_medium=facebook&utm_campaign=share_for_starters_page