Antirassistische Aktionstage in Karlsruhe – Juli bis Oktober 2018 – „Gleiche Rechte für alle Menschen“ – Solidarity4all! Stoppt den Wettbewerb der Unmenschlichkeit

Save the date – Vorankündigung in Karlsruhe
Antirassistische Aktionstage – „Gleiche Rechte für alle Menschen“ – Solidarity4all!
Stoppt den Wettbewerb der Unmenschlichkeit !

x Mittwoch 18. Juli 2018,19:30 Uhr im JUBEZ, Kronenplatz, Karlsruhe – Diskussionsveranstaltung
Ellwangen: „Jetzt sprechen wir selbst“- Eine andere Erzählung über Solidarität, Polizeigewalt, Einschüchterung und Kriminalisierung, Veranstaltung mit Rex Osa und Bewohner_innen der Erstaufnahmeeinrichtung in Ellwangen

x Samstag 21.Juli 2018 – Demonstration in Karlsruhe, 14.00 Uhr
Auftaktkundgebung Kirchplatz St.Stephan (Erprinzenstr/Herrenstr.)

Gegen den Wettbewerb der Unmenschlichkeit – Stop deportation
Die Verteidigung der elementaren Menschenrechte und Unterstützung von Migrant_innen und Geflüchteten ist nicht verwerflich – die Verantwortung für das Sterben an den Außengrenzen und der tägliche Rassismus sehr wohl. kein_mensch_ist_illegal_04.jpg

x Mittwoch, 15. August 2018,19:30 Uhr im Café Palaver, Steinstr.23, Karlsruhe – Frauen Flucht Gewalt – Frauenrecht ist Menschenrecht – auf der Suche nach einem Leben in Würde und Freiheit mit mit agisra eV (angefragt) + Erfahrungsberichten

x Dienstag 18.9.2018, 19:30 Uhr im JUBEZ, Kronenplatz, Karlsruhe
Veranstaltung zu Racial Profiling mit RA Sven Adam (angefragt)

x Samstag, den 13. Oktober 2018
Gegen nationalistische und rassistische Hetze! Stoppt den Wettlauf zur Ausgrenzung und Entrechtung! Gleiche Rechte und ein gutes Leben für Alle ! – Landesweite Demonstration des Antirassistischen Netzwerks Baden-Württemberg am 13. Oktober in Karlsruhe

x Ende Oktober 2018 – Antirassistische Stadtrundfahrt in Karlsruhe – (voraussichtlich am 27.Oktober 2018)
Die Antirassistischen Aktionstage in Karlsruhe werden vom Offenen Antirassistischen Treffen Karlsruhe (antira(at)soli-karlsruhe.de) zusammen mit dem United Refugees Rights movement eV Karlsruhe (urrm-karlsruhe@gmx.de) organisiert und die Veranstaltungen am 18.7. 2018 und 18.9.2018 in Zusammenarbeit mit dem Jubez .
Antirassismus darf nicht der Sparpolitik zum Opfer fallen
Seit mehreren Jahren organisiert die Stadt Karlsruhe wie viele andere Städte auch jeweils im März Wochen gegen den Rassismus. Im Jahre 2018 fallen diese nunmehr aufgrund der städtischen Sparmaßnahmen aus (!) und sollen auch zukünftig nur noch alle 2 Jahre stattfinden. Während für U-Strab und Stadionneubau und andere Großprojekte offensichtlich beliebig viel Geld da ist wurden im Rahmen der städtischen Sparpolitik Freifahrten für Schwerstbehinderte und z.B. auch die Wochen gegen den Rassismus jedes zweite Jahr gestrichen. Für uns ist Antirassismus keine Frage des Haushaltsdefizits !
Angesichts des derzeitigen Wettbewerbs der Unmenschlichkeit der Regierungen und der damit verbundenen rassistischen Hetze sind Antirassistische Aktionstage notwendiger denn je:
Der Bayerische Ministerpräsident Söder und Innenminister Seehofer wollen fast alle Geflüchteten an der Grenze abweisen /// Italien lässt keine Schiffe mit vor dem sicheren Tod im Mittelmeer geretteten Flüchtlinge mehr in seine Häfen /// Die französische und die spanische Regierung fordern geschlossene Lager für alle Geflüchteten in der EU /// Gabriel (SPD) fordert Internierungslager vor den Grenzen der EU /// Die algerische Regierung setzt Geflüchtete an der Grenze zu Mali ohne Hilfe in der Wüste aus /// Die lybischen warlords sperren Geflüchtete in Internierungslager unter unmenschlichsten Bedingungen /// Österreich will an den Grenzen Militär einsetzen /// Ungarn will Helfer_innen für Geflüchtete strafrechtlich verfolgen // Italiens Innenminister will ein Roma-Register anlegen und bedauert, dass italienische Roma nicht abgeschoben werden können /// Die US-Regierung trennt 2000 Kinder an der Grenze zu Mexiko von ihren Eltern, bzw. steckt Refugees in Internierungslager /// Die „Europäische Lösung“ von Bundeskanzlerin Merkel heißt Abschottung der EU und Internierungslage für Geflüchtete in und außerhalb der EU /// Die Liste ließe sich beliebig lange fortsetzen..Laut UNHCR gab es noch nie mehr Flüchtlinge, nur der kleinste Teil kommt in die reichen Staaten des Nordens.
Beteiligt Euch!!! Angesichts der massiven derzeitigen rassistischen Hetze sind wir auf Eure zahlreiche Unterstützung für die Vorbereitung, Organisierung und Durchführung der Antirassistischen Aktionstage in Karlsruhe angewiesen. Kurz: Wir brauchen Eure Hilfe!!!
Das Offene Antirassistische Treffen Karlsruhe trifft sich jeden zweiten Montag im Monat um 19.30 Uhr im Roten Stern im Gewerbehof, Steinstr.23, Hinterhof (2.OG) Nächster Termin: 9.Juli 18,19.30 Uhr – Kontakt: antira(at)soli-karlsruhe.de
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
„Equal Rights for All“ – Solidarity4all !
Stop the contest of inhumanity!
x Wednesday, 18 July 2018, 19:30, JUBEZ, Kronenplatz, Karlsruhe
Ellwangen: “Now we speak for ourselves!” A different story about solidarity, police violence, intimidation and criminalisation. Meeting with Rex Osa and residents of the reception camp in Ellwangen a.o.
x Saturday, 21 July 2018 – Demonstration in Karlsruhe, 14:00
Initial manifestation at Kirchplatz St.Stephan (Erbprinzenstr./Herrenstr.)
Against the contest of inhumanity – Stop deportation
The defence of elementary human rights and the support of migrants and refugees are not morally reprehensible – but the responsibility for the deaths at the external borders and everyday racism certainly are.
x Wednesday, 15 August 2018, 19 :30, Café Palaver, Steinstr. 23, Karlsruhe – Women – Escape – Violence – Women’s rights are human rights – Searching for a life in dignity and freedom meeting with agisra eV (to be confirmed) + experience reports
x Tuesday, 18 September 2018, 19 :30, JUBEZ, Kronenplatz, Karlsruhe – Event on racial profiling with RA Sven Adam (to be confirmed)
x Saturday, 13 October 2018
Against nationalist and racist hate speech! Stop the race towards exclusion and deprivation of rights! Equal rights and a good life for all! – Regional demonstration of the Antiracist Network Baden-Württemberg on 13 October in Karlsruhe
x Oktober 2018 – Anti-racist city tour of Karlsruhe
27 October 2018 (to be confirmed)
The Anti-Racist Action Days in Karlsruhe are organised by the Open Anti-Racist Meeting Karlsruhe – Solidarity4all (antira@soli-karlsruhe.de), together with the United Refugees Rights Movement eV Karlsruhe (urrm-karlsruhe@gmx.de). The events on 18.7. 2018 und 18.9.2018 together with Jubez .

Actions against racism must not be sacrificed to austerity measures
For the past years, every month of March, the City of Karlsruhe, like many others, used to organise « Weeks against Racism ». But in 2018 they were cancelled due to local austerity measures (!), and in the future they will only take place every second year. There seems to be an infinite amount of funds for the U-Strab, the construction of a stadium and other major projects, but in the context its austerity measures, the City cancelled free tickets for severely disabled persons as well as e.g. the anti-racist weeks every second year. For us, acting against racism is not a budget deficit issue!
Given the current contest of inhumanity between governments and the resulting racist hate speech, anti-racist action days are more necessary than ever:
Bavarian Chief Minister Söder and Interior Minister Seehofer want to turn away almost all refugees at the borders /// Italy closes its harbours to NGO ships that carry refugees who were saved from certain death in the Mediterranean /// The French and the Spanish Governments demand closed camps for all refugees in the EU /// Gabriel (SPD) demands internment camps outside EU borders /// The Algerian Government abandons refugees in the desert at the Malian border /// Libyan warlords imprison refugees in internment camps under utterly inhumane conditions /// Austria plans to deploy its army at the borders /// Hungary wants to prosecute anyone who helps refugees /// Italy’s Interior Minister wants to establish a Roma register and regrets that he cannot deport Italian Romas /// The US Governments separates 2,000 children from their parents at the Mexican border and puts refugees into internment camps /// Chancellor Merkel’s “European solution” is to further strengthen “Fortress Europe” /// The list could be continued endlessly. According to the UNHCR, there have never been more refugees than today, of whom only a small percentage arrive in the rich states of the North.
Do join us!!! Given the current massive racist hate speech we depend on your support for the preparation, organisation and implementation of the Anti-Racist Action Days in Karlsruhe. We need your support!!!
The Open Anti-Racist Meeting Karlsruhe meets every second Monday of the month at 19:30 in the Roter Stern in Gewerbehof, Steinstr. 23, courtyard (2nd floor). Next meeting: 9 July 2018, 19:30. Contact: antira@soli-karlsruhe.de