Archiv für April 2018

Workers of the world unite – equal rights and a good life for all! ..unter diesem Motto rufen wir dazu auf, am 1.Mai 2018 an der Demonstration des DGB in Karlsruhe teilzunehmen.

Wir wollen dadurch ein sichtbares Zeichen gegen soziale Spaltung und Rassismus setzen.
Wir streiten gemeinsam für ein gutes Leben in Würde für alle – auch in Karlsruhe !
Solidarität ist unsere Antwort!
Abschaffung der Sondergesetze für Geflüchtete und Migranten!
Gemeinsam gegen staatlichen und gesellschaftlichen Rassismus!
Nicht nur am 1.Mai: Seite an Seite, Hand in Hand für eine Welt ohne Ausbeutung und Krieg, Globale Bewegungsfreiheit und gleiche soziale Rechte für alle – auch in Karlsruhe!
Treffpunkt 9.55 Uhr – Vorplatz St. Stephan, Erbprinzenstraße gegenüber Landesbibliothek
Beginn der 1. Mai Demonstration des DGB zum Stadtgarten: 10.15 Uhr Vorplatz St.Stephan
Als Anlage der Aufruf auf deutsch und englisch. Der Block wird organisiert von:
Offenes Antirassistisches Treffen Karlsruhe – Solidarity4all – Kontakt: antira@soli-karlsruhe.de
United Refugees Rights movement eV Karlsruhe – Kontakt: urrm-karlsruhe@gmx.de (mehr…)

Stoppt den Angriffskrieg der türkischen AKP-Regierung gegen die Demokratische Föderation Nordsyrien (Rojava) – Stoppt den Bombenterror gegen die Bevölkerung in Afrin / Nordsyrien! Sofortiger Abzug der türkischen Armee und ihrwer Verbündeten Islamisten!

Kundgebung in Karlsruhe – Donnerstag 19.4.2018 von 18 Uhr bis 19 Uhr Kaiserstraße / Ecke Waldstraße u.A. mit aktuellen Infos und musikalischen Beiträgen
Das Karlsruher Bündnis „Hände weg von Afrin – Solidarität mit Rojava“ führt seit 15.03. jeden Donnerstag 18 Uhr bis 19.00 Uhr eine Kundgebung in der Innenstadt Waldstraße / Ecke Kaiserstraße durch, um über die aktuelle Entwicklung (Medien und Bevölkerung) zu informieren.
Nächster Termin: Donnerstags, 19.4.2018 jeweils 18-19 Uhr
Achtet bitte auf aktuelle Medienberichte und Solidaritätsaufrufe. Akuelle Infos erhaltet Ihr u.A. bei der kurdischen Nachrichtenagentur anfdeutsch.com und civaka-azad.org
★ Spenden für Nothilfe in Afrin – medico international
Der örtliche Gesundheitsrat bittet medico international dringend um Unterstützung für die medizinische Nothilfe. Spendenkonto: medico international, IBAN: DE21 5005 0201 0000 0018 00,
BIC: HELADEF1822, Frankfurter Sparkasse – Stichwort „Nothilfe Rojava“