Archiv für Juni 2015

Sammelabschiebung aus Karlsruhe in der Nacht von Montag 22.6. auf Dienstag 23.6. – Bitte kommt zum Protest ab 24.00 Uhr vor der Landeserstaufnahmestelle in Karlsruhe (LEA), Durlacher Allee 100

23.06.2015 – Start 8:00 Uhr – FB 7987 – Bulgaria Air (Dienstag)
Wieder sollen zahlreiche Geflüchtete vom Baden Airpark ins Elend abgeschoben werden, wie schon an den vorangegangenen Dienstagen. Der Abschiebeflug findet voraussichtlich am 23.06.2015 statt – Start 8:00 Uhr – FB 7987 – Bulgaria Air (Dienstag) – Stoppt die Abschiebungen – Kein Mensch ist illegal! – Globale Bewegungsfreiheit für alle Menschen – nicht nur für Privilegierte aus den reichen Metropolen – Wer bleiben will soll bleiben – Gleiche Rechte für alle Menschen (mehr…)

Auch am 16.6. heißt es wieder Rassisten stoppen

Am Dienstag, 16.6.2015, heißt es wieder sich den Rassisten von Pegida, Kargida und Co entgegen zu stellen. Ab 16.6. treten sie unter dem Namen „Widerstand Karlsruhe“ auf. Unter diesem Label verstecken sich wie zuvor Nazis von der NPD, DIE RECHTE und regionalen Kameradschaften. Sie mobilisieren überregional nach Karlsruhe. Ab 17.00 Uhr am Friedrichsplatz in Karlsruhe! Das Karlsruher Netzwerk gegen Rechts und das Antifaschistische Aktionsbündnis Karlsruhe rufen auf. Ab 17.30 Uhr Kundgebung. (mehr…)

G7-Der Gipfel ruft – Camp erlaubt – Aktionstage 4-7-Juni – Dauerkundgebung Freitag 5.6. Bahnhofsvorplatz Garmisch 10-20 Uhr mit internationalen Referent_innen

Camp erlaubt – Aktionstage 4-7-Juni finden statt – Tag der internationalen Solidarität Freitag 5.6.15
Dauerkundgebung am Freitag 5.6.15 auf dem Bahnhofsvorplatz Garmisch-Partenkirchen von 10-20 Uhr mit vielen internationalen Referent_innen / Aktivist_innen – Autonomie und Gutes Leben statt G7″ – Der Gipfel ruft, wir kommen alle! Globale Folgen der Politik der G7-Staaten und weltweite Gegenwehr Wer mit aus Karlsruhe zu den Aktionstagen vom 4. bis 7. Juni nach Elmau fahren will bitte schnell bei uns anmelden: G7-koordination@mail.de, Für Rückfragen: Tel.: 01575 0282634 Aufgrund der „Abschreckungsmaßnahmen“ der bayerischen Staatsregierung unterstützen inzwischen immer mehr Bürger_innen der Region den Protest gegen den G7-Gipfel. Verschandelung der Landschaft und massive Einschränkungen für die Bevölkerung, 360 Millionen Euro und 14 km Zaun für ein Wochenende für 7 Personen? – einige von vielen Gründen gegen den G7-Gipfel. Inzwischen ist auch das Camp erlaubt – über die Begründung des Verbots hatte sich zuletzt sogar die Heute Show lustig gemacht.
Am Freitag wird die Dauerkungebung mit vielen internationalen Aktivit-innen von uns auf dem Bahnhofsvoplatz in Garmisch organisiert – Ihr seid herzlich eingeladen.
Auf der Seite www.stop-g7-elmau.info/aktionstage/ findet ihr die aktuellen Infos (mehr…)