Blockupy- 18 Null drei – ich nehm mir frei- beim großen Buffet sind wir dabei

Samstag 28.2.2015, 19.30 Uhr – 20.30 Uhr – Theke in der Plane von OTKM mit Infos zu den geplanten Blockupy-Aktionen bei der EZB-Eröffnung in Frankfurt in Zusammenarbeit mit iL KA und Ag Blockupy, Planwirschaft, Ecke Werder-/Wilhelmstraße in Karlsruhe. Es fährt ein Bus aus Karlsruhe – bitte bereits jetzt Buskarten ordern (20 € / ermäßigt 10 €)
Gewerkschaftsmitglieder von ver.di, GEW und NGG erhalten im Bus einen Zuschuss von 10 €.
Buskarten erhälich: bei AG Blockupy Karlsruhe – blockupy-karlsruhe@riseup.net

Am 18. März werden in Frankfurt Tausende empörter Menschen aus ganz Europa gegen die katastrophale Verarmungspolitik der Bundesregierung und der Troika protestieren. Mit der Blockade der Eröffnungsfeier des pompösen EZB-Neubaus, mit einer Kundgebung und der bunten Demo für alle zeigen wir gleichzeitig Solidarität mit den Menschen in Griechenland. Dort ist etwas Unerhörtes passiert: Die Bevölkerung hat nicht länger akzeptiert, dass die Erpressung durch EU-Krisenpolitik und EZB alternativlos sei. Das macht europaweit Hoffnung, so gingen in Spanien sofort Hunderttausende auf die Straߟe.

In ganz Europa sind jetzt Menschen solidarisch mit den Bewegungen in Griechenland, protestieren gegen die Zwänge einer Sparpolitik, die nach unten durchgereicht werden – mit drastischen Folgen in den Ländern der „€žRettungsschirme“€œ, mit zunehmender Not aber auch hier, durch Hartz IV und Zeitarbeit, explodierende Mieten und die Verarmung der Kommunen. Auf diesem Boden entsteht auch Verunsicherung, dumpfer Nationalismus und Rassismus. Dagegen kommen wir am 18. März nach Frankfurt. Unsere Solidarität gehört den Menschen und emanzipatorischen Bewegungen in Griechenland und überall in Europa und der Welt. Dazu gibt es einen neuen, aktualisierten Aufruf, der gerade auch die jetzige Dynamik in Europa aufgreift: http://blockupy.org.

Ein erster Effekt auch der europaweiten Blockupy-Mobilisierung: Die EZB hat ihre Gästeliste drastisch zusammengestrichen. In Zeiten großer Bewegung und Proteste versucht sie abzutauchen. Wir lassen uns davon nicht täuschen. Gerade jetzt geht es um Solidarität und entschiedenen Protest gegen die Katastrophen der Krisenpolitik. Deshalb laden wir ein und rufen Euch auf: Kommt am 18.03. zu Blockupy nach Frankfurt – Our time to act has come!
Ein breites Internationales Bündnis von Gewerkschaften, attac,Interventionistische Linken usw. ruft zu Protesten auf.
Mehr Infos hier: http://www.blockupy.org
€ž#18nulldrei €“ ich nehm€™ mir frei!€œ Falls noch nicht geschehen: Nehmt Euch den Tag frei!