Kein Aufmarsch von Pegida Hogesa, Kargida und Co in Karlsruhe!

Am Dienstag, den 24. Februar finden in Karlsruhe Gegenaktivitäten gegen den geplanten Aufmarsch von Pegida Hogesa, Kargida und Co statt, u.A. um 18.00 Uhr auf dem Friedrichsplatz eine Kundgebung gegen eine in Karlsruhe geplante Pegida-Demo, durch ein breites Bündnis organisiert.
Die Kundgebung läuft unter dem Motto: Für ein vielfältiges, weltoffenes und solidarisches Karlsruhe
Vielfalt willkommen!
Im Aufruf heißt es: Wir wollen ein vielfältiges, weltoffenes und solidarisches Karlsruhe, das Menschen unterschiedlicher Herkunft ein Zuhause bietet. Das friedliche Zusammenleben wird bedroht von Gruppierungen, die rassistische Hetze betreiben, auf unbegründete Ängste bauen und sie schüren.
Wir wenden uns gegen diejenigen, die sich für „das Volk“ halten und Menschen unter anderem aufgrund ihrer Herkunft oder ihres Glaubens das Lebensrecht in Karlsruhe und in diesem Land absprechen. Wir wollen verhindern, dass Pegida hier Fuß fasst. Zeigen wir gemeinsam Flagge gegen jede Art der Gewalt, des Rassismus und der Verletzung der Menschenwürde. Lassen Sie uns ein deutliches Zeichen setzen!
nokargida.de

Kein Aufmarsch von Pegida Hogesa, Kargida und Co in Karlsruhe!
Am Dienstag den 24.02.2015 wollen unter dem Label „Pegida“ rechte Hetzer auch in Karlsruhe einen Aufmarsch veranstalten, um ihre menschenverachtenden Ansichten zu verbreiten. Von Facebook-Seiten wie ‚Pegida Karlsruhe‘, ‚Kargida‘ und ‚Pegida Baden-Württemberg‘ bis zu offen rechten Parteien und Gruppierungen wie ‚Die Rechte‘ und die ‚Berserker Pforzheim‘ wird zu einem sogenannten „Spaziergang“ durch Karlsruhe mobilisiert. Die Pegida-Anhänger wollen sich um 18:30 Uhr am Stephanplatz (hinter der Postgalerie) zu einer Auftaktkundgebung treffen.Dies wäre in Baden-Württemberg die erste nicht stationäre Versammlung dieser Art, was dieser Angelegenheit eine besondere und auch überregionale Bedeutung verleiht.
Neben einem sehr breit aufgestellten Bündnis, welches an diesem Tag unter dem Motto „Vielfalt willkommen heißen“ eine Gegenkundgebung organisiert, wird es auch weitere antifaschistische Proteste geben. Für uns ist klar, dass wir keine Aufmärsche mit menschenverachtendem Gedankengut dulden werden. Egal unter welchem Namen Reaktionäre und Rassisten versuchen in die Öffentlichkeit zu drängen, wir werden uns ihnen entschlossen entgegenstellen.
Treffpunkt:
Karlsruhe, Friedrichsplatz (gegenüber vom Naturkundemuseum) || 17:30 Uhr
Weitere Informationen werden in den nächsten Tagen veröffentlicht.
http://oatkarlsruhe.blogsport.de/
Haltet euch auf dem Laufenden und beteiligt euch am Dienstag an den antifaschistischen Protesten und Aktionen!